Laut Weisung des Bundesrates bleiben Physiotherapiepraxen vorläufig offen.

D.h. Die Physiotherapie Hoffmann ist offen.

 

Gemäss dem BAG können Praxen und Einrichtungen von Gesundheitsfachpersonen nach Bundesrecht und kantonalem Recht geöffnet bleiben. Ärztlich verordnete Behandlungen und Therapien (auch Physiotherapie) gelten als nötig und dürfen somit durchgeführt werden.

Nach Auskunft des Kantonsarztamtes des Kantons Bern können physiotherapeutische Behandlungen mit ärztlicher Verordnung für Personen unter 65 weiterhin durchgeführt werden - ausgenommen bei Risikopatient*innen. Als solche gelten Personen mit Diabetes Mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. auch Bluthochdruck), chronische Atemwegserkrankungen (z.B. auch Asthma), Erkrankungen mit Therapien, die das Immunsystem schwächen oder Krebs. Physiobern empfiehlt, nur noch Behandlungen mit erhöhter medizinischer Dringlichkeit durchzuführen: bei hohem Leidensdruck, drohender langfristiger Funktionseinschränkungen oder sonstiger erheblicher negativer Folgen bei ausbleibender Therapie.

Physiotherapiebehandlungen sind somit erlaubt. Es stellt sich nun die Fragen, ob wirklich auch alle wie bis anhin durchgeführt werden sollen. Hier besteht ein gewisser Spielraum, der auch kantonal verschieden interpretiert wird. Generell geht es darum, welche Behandlungen nicht nur "notwendig" sind, sondern auch unverzichtbar. Anders gesagt gilt es abzuschätzen, was die Folgen für die Patienten*innen sind, wenn sie nicht behandelt werden und ob diese das Risiko einer möglichen Ansteckung in der Therapie und auf dem Weg dorthin rechtfertigen. Diese Einschätzung gilt es im Einzelfall zu treffen und mit den Patient*innen direkt zu klären.

  • Grundsätzlich ist die Praxis offen
  • Hygienevorschriften wurden verschärft
  • Patientinnen und Patienten sollen Abstand halten und sich die Hände an den bereitgestellten Desinfektionsflaschen richtig reinigen
  • Wer sich krank fühlt, Fieber hat oder hustet, bleibt zwingend zu Hause (in der aktuellen Situation wird kulant mit begründeten, kurzfristigen Absagen umgegangen)
  • Alle nicht absolut zwingend notwendigen Behandlungen von Risikopatienten werden aktuell nicht weitergeführt. Die Gefahr für die Patienten ist zu gross. Risikopatienten dürfen unter keinen Umstanden in die Praxis kommen.
  • Sollte es sich nicht umgehen lassen, dann tun sie es auf eigene Verantwortung

 



Wir sind für sie da:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von: 8.00 bis 18.00
Mittwoch von: 9.00 bis 18.00

Anmeldung & Information

Die Therapie wird meist von den Kassen bezahlt,
wenn sie eine Verordnung vom Arzt haben.
Gelegentlich wird es auch ohne Verordnung bezahlt,
dies hängt von Ihrer Zusatzversicherung ab.
Bitte klären Sie dies vorgängig mit ihrer Versicherung ab.

 

Für Termine und zusätzliche Information melden sie sich bitte an:
per Telefon oder E-mail physio.hoffmann@epost.ch