Verlust der Blasen- / Darmkontrolle

oder

Blasen- / Darmkontrolle & persönliche Freiheit


mit Sylvia Schaffran

Statistik

Inkontinenz ist keine neue Erkrankung. Neu sind allerdings die statistischen Erkenntnisse der letzten Jahre.

  • Frauen im Alter 30 - 40 sind zu 15 % inkontinent
  • Frauen im Alter 40 - 50 sind zu 25 % inkontinent
  • Frauen über 65 Jahre sind zu 60 % inkontinent
  • auch Männer leiden unter Inkontinenzprobleme, aber Statistiken sind mir keine bekannt

Folgende Faktoren können zu einer Schwächung der Beckenbodenmuskulatur führen:

  • Fehlerhafte Körperhaltung (z.B. Beckenschiefstand, Skoliose, usw.)
  • Geburten
  • Blasensenkung
  • Unterleibs-Operationen
  • Körperlich anstrengende Arbeit
  • Bindegewebsschwäche
  • usw.

Therapie bei

  • Schwangerschaftsproblemen
  • Blasensenkung
  • Belastungs- und Dranginkontinenz
  • Nach Unterleibsoperationen
  • Nach Brustoperationen (Teil- oder Ganz-Operation)
  • Chronische Verspannungen (Fibro­myalgie)
  • Rheumatischen Symptomen

Physiotherapeutische Massnahmen

  • Beckenbodentraining
  • Haltungsschulung
  • Individuelles Kräftigungsprogramm (Heimprogramm)
  • Aktive und passive Dehnübungen
  • Ergonomie im Alltag
  • Narbenmobilisation
  • Ultraschall
  • Myofascial Release (Bindegewebstechnik)

Angebot

  • Ausführlicher Anfangsbefund
  • Regelmässige Behandlungsberichte an den behandelnden Arzt
  • Hausbesuche generell möglich

Kassenzulassung vorhanden

Anmeldung & Information

Die Therapie wird meist von den Kassen bezahlt,
wenn sie eine Verordnung vom Arzt
oder eine Komplementärversicherung abgeschlossen haben.


Für Termine und zusätzliche Information melden sie sich bitte an:
per Telefon oder E-mail physio.hoffmann@epost.ch